Hessische Apfelweine

Den "Hessischen Apfelwein", bieten wir als Klassiker, Quitten- oder Barrique-Schoppen an. Zum typischen Hessischen Apfelwein verkeltern wir vornehmlich alte Mostsorten aus Streuobstbeständen. Das Klima, die Schiefer- und Mineralböden des Taunus beeinflussen die Qualität von Fruchtzucker, Gesamtsäure, Polyphenolanteile und die Aromen unserer Apfelweine.

Rätzmühle und Hydro-Niederdruck-Presse sorgen für eine schonenden Vermostung. Der Ausbau erfolgt grundsätzlich ohne Filterung. Die Vergärung des Fruchtzuckers auf Restsüsse "Null" (Diabetiker konform) zeichnet den Apfelwein von altersher aus. Auf die Mischung der Apfelsorten kommt es an. Der Apfelwein sollte süffig, kraftvoll, säuerlich, angenehm schmecken.

Apfelwein, speziell in Hessen geschützte Marke - EG Nr.510/2006 des Rates (Geschützte Geographische Angabe, g.g.A.).  Die Standardwerte sind: Gesamtsäure 5 bis 7 g/L, Alkohol: %vol. 6,0 - 8,0,

2 Artikel gefunden

1 - 2 von 2 Artikel(n)

Aktive Filter